Suche
  • pantwerpes

Das Vorstellungsgespräch naht...

Hast du schon mal vor Freude einen Luftsprung gemacht als du eine Einladung zum Bewerbungsgespräch bekommen hast und kurz vor dem Gespräch dann doch die Hosen voll gehabt? Ja? Normal! Und auch gut so. Das Lampenfieber mobilisiert uns und versetzt uns in "Kampf" Modus;).


Im Ernst - auch Erwachsene erlebe ich noch aufgeregt im Vorstellungsgespräch. Man muss das nicht überspielen! Dein Gegenüber weiß, wie dir zumute ist. Und ein guter Personaler verhält sich freundlich und erleichtert dir das Ankommen!


Es geht vielmehr darum, recht souverän damit umzugehen, dass man sich gar nicht souverän fühlt! Denn das wird dir im Berufsleben besonders am Anfang und in jedem neuen Job ein wenig so gehen.


Wichtig ist nur zu wissen, das Vorstellungsgespräch oder vielmehr die -situation beginnt bereits, wenn du durch die Tür des Unternehmens gehst und endet, wenn du das Grundstück verlässt. Sei dir dessen stets bewusst!


Also nicht gleich im Flur laut am Handy herum posaunen, wie anstrengend das Gespräch und nervig der Gesprächspartner war... Vielleicht steht der potentielle neue Kollege ja gerade um die Ecke... Auch der Smalltalk am Empfang und eingehaltene Etikette wird vom Unternehmen bereits aufmerksam beäugt. Es ist selbstredend, dass du dich den Leuten proaktiv namentlich vorstellst und erst Platz nimmst, nachdem du aufgefordert wirst. Wirst du das nicht, erfragst du das einfach höflich. Ein bißchen Geplänkel vor dem Gespräch zur Anreise bspw. ist auch Usus, auch hier nicht über die Bahn lästern, die fehlenden Parkplätze bemängeln oder ähnliches.;) Dein Gesamteindruck zählt und der sollte mit Positivem beginnen. Die Hand gibst du im übrigen erst, wenn sie dir entgegengestreckt wird. Ein kurzer fester Händedruck untermauert ein selbstbewusstes Auftreten!

Du findest das altmodisch? Mag sein, ich finde, ein respektvoller wertschätzender Umgang miteinander und die Kenntnis darüber ist äußerst wichtig und gehört zum guten Ton. Auch und gerade heutzutage, wo der "unpersönliche" Kontakt Überhand nimmt.

Du musst dich nicht verstellen, darfst gerne authentisch sein, aber es ist und bleibt eine "Testsituation". Sei dir dessen bewusst!

Auch wenn der Personaler sich auf Augenhöhe begibt, supernett ist und dich kennen lernen möchte - er hinterfragt sehr genau, wie und was du antwortest.


Bist du sehr aufgeregt? Dann musst du auch kein Getränkeangebot annehmen, wenn du nicht sicher sein kannst, den Kaffee mit zittriger Hand bis in den Mund befördern zu können!


Wie du mit kritischen Fragen seitens des Personalers umgehst oder Antworten findest, wo du noch keine hast, erzähl´ ich dir im nächsten Beitrag! Also dranbleiben...





0 Ansichten

+491621006971

Leinenweberweg 34
40593 Düsseldorf

©2019 by Pia Antwerpes. Proudly created with Wix.com