Suche
  • pantwerpes

Ausgebremst durch Corona? Wir schmieden gemeinsam Pläne um oder auch ganz neu!


Vielen von Euch hat Corona vielleicht einen Strich durch den unbeschwerten Start ins Erwachsenen- und Berufsleben gemacht.


Da freut man sich auf den Schulabschluss und dann kann man ihn noch nicht mal gebührend feiern...


Praktika werden abgesagt oder gar nicht erst angeboten.

Die Uni ist dicht, homestudying ist das Gebot der Stunde.

Die Freude auf ein chilliges Jahr im Ausland wurde ebenso durchkreuzt wie der Start eines unbeschwerten Studentenlebens mit vielen neuen Bekanntschaften und einer spannenden Erkundungstour in einer neuen Lebensumgebung.


Da kann einem schon mal die Lust vergehen, aber echt!

Jammern sei dir hiermit ausdrücklich erlaubt.

Aber - beim Jammern sollte es nicht bleiben.

Corona bestimmt unser Leben womöglich noch eine ganze Weile.


Daher lade ich dich herzlich zu einem Perspektivwechsel ein.

Du weisst schon, die Sache mit dem "das Glas ist halbvoll oder halbleer..."


Es geht schlicht darum, das Beste aus der Situation zu machen, solange wir sie nicht ändern können:


  • Hast du damit begonnen, zu studieren und sitzt nun alleine in einer Wohnung?Versuche, Kontakte digital zu intensivieren, in Lerngruppen online zusammen zu kommen. Zum Spazierengehen kann man sich immer noch verabreden. Schmiedet gemeinsame Pläne für die Zeit nach Corona und erkundet Eure neue Heimat sukzessive zu Fuß.


  • Wurde dein Praktikum abgesagt? Versuche, ein neues zu finden oder frag´, ob jemand aus dem ursprünglich angedachten Praktikum bereit wäre, dir in der Theorie einiges über den Betrieb und die Tätigkeit zu erzählen! So hast du möglicherweise die Chance, in mehrere Tätigkeiten/Berufsbilder und Unternehmen hinein zu schnuppern. Du darfst hier ruhig kreativ werden. Mehr als nein sagen kann man nicht.


  • Dein Freiwilligendienst im Ausland wurde abgesagt? Auch in Deutschland wirst du gebraucht! Sieh´ dich um, ob für dich Nachbarschaftshilfe oder Freiwilligendienste in deiner Nähe in Frage kommen. Du kannst auch später noch ins Ausland gehen.


  • Du wolltest Medizin studieren, aber warst dir noch nicht 100 Prozent sicher? Wie denkst du nun in Zeiten der Pandemie darüber? Macht dir Corona Angst oder würdest du nun noch viel lieber etwas für Menschen tun, die medizinische Hilfe benötigen? Auch auf die Gefahr hin, sich mit Corona anzustecken! Wie sicher bist du dir in deinem Berufswunsch wirklich?


  • Du hattest ursprünglich vor, deine Heimat zu verlassen und merkst nun, wie wichtig es für dich ist, in der Nähe von Freunden und/oder deiner Familie zu sein? Sieh´ dich nach Praktikums-, Ausbildungs- und Studienangeboten in deiner direkten Nähe um. Und umsehen heißt ja noch nicht entschieden. Aber es ist immer gut, alternative Optionen zu haben.


  • Berufsorientierungsmessen sind nun alle ins Netz verlegt? Nun, du bist doch als digital native prädestiniert, Kontakte online zu pflegen. Das geht auch im beruflichen Kontext. Aber du musst auch Interesse zeigen und auf Aussteller zugehen. Auf der Einstieg Online kannst du bspw. schon Mitte November mit der Orientierung starten. Viele spannende Ausbilder warten auf dich.


Du hattest ohnehin noch gar keinen Plan, was du nach der Schule machen möchtest? Dann hast du ja jetzt ausreichend Zeit, deine berufliche Entscheidung mit Hilfe eines Coachings voran zu treiben!;)


Ich bin bereit und unterstütze dich gerne - ob am Rechner oder bei ausgedehnten Spaziergängen in der Natur.


Ich freue mich auf dich.







13 Ansichten
 

+491621006971

Leinenweberweg 34
40593 Düsseldorf

©2019 by Pia Antwerpes. Proudly created with Wix.com